Auf dem Bau heißt es: Das guckt sich weg!“. Im Büro hört man oft: Alle Klarheiten beseitigt?“ Und für Handwerker typisch: „Ich mach das morgen fertig.“

Jede Berufsgruppe hat so ihre ganz eigenen Sprüche und Weisheiten. Da ist die Gastronomie natürlich keine Ausnahme. Deswegen haben wir hier die wichtigsten Insider aus der Branche zusammengestellt.

Gastronomischer Jahresurlaub

„Das Beste am Sonntag? Der Montag danach.“

Während in anderen Branchen der Freitag heiß herbeigesehnt, das Wochenende gefeiert und der Montag verflucht wird, macht die Gastronomie eine große Ausnahme. Denn an den Wochenenden heißt es meistens Hochbetrieb, während der Montag ein Ruhetag ist. Was für andere also #TGIF (= Thank God It´s Friday) ist, heißt in der Gastro #TGIM (= Thank God It´s Monday).

„Wer behauptet, dass es keine dummen Fragen gibt, hat noch nie in der Gastro gearbeitet.“

„Kann ich bei Ihnen auch was zu Essen bestellen?“ Oder: „Haben Sie Toiletten?“ Es gibt sie eben doch: die Fragen, die einen während der Schicht im vollen Lokal zur Weißglut bringen können.

„Jeder Gast bereitet auf irgendeine Art Vergnügen – der eine, wenn er kommt, der andere, wenn er geht.“

Dieser Spruch gehört in eine ähnliche Kategorie wie der davor. Natürlich freut sich jeder Gastronom über Gäste, denn genau um sie geht es ja in dem Beruf. Nichtsdestotrotz gibt es unter ihnen doch immer ein paar spezielle Exemplare, bei denen man froh ist, wenn sie endlich wieder zur Tür raus sind.

Dumme Fragen in der Gastro

„Vier Tage frei am Stück – gastronomischer Jahresurlaub eben.“

Ein heikles Thema in der Gastronomie: die Arbeitszeiten, die zu einer der großen Herausforderungen bei der Personalsuche gehören. Die Gastronomie ist eine Branche, in der mit viel Leidenschaft gearbeitet wird. Urlaubs- und Feiertage bleiben da zugegebenermaßen oft außen vor.

„Das beste Mise en place? Gute Kollegen!“

Keine Frage: Die Mitarbeiter sind das Fundament für ein erfolgreiches Unternehmen. Umso wichtiger ist es, aus Kollegen ein richtiges Team zu machen, die interne Zusammenarbeit durch Teambuilding zu stärken sowie Konflikte proaktiv zu lösen.

„Die Freundschaft zwischen Kellner und Koch, merkt der Gast am Ende eben doch!“

Und noch einer aus der Team-Kategorie. Denn gute Stimmung im Team erzeugt auch gute Stimmung im Restaurant.

„Kein Gang umsonst.“

Eine Weisheit aus dem Gastronomie-Alltag, die auf Effizienz pocht. Denn irgendwo steht immer noch ein Teller, der abgeräumt oder eine fertige Bestellung, die serviert werden kann.

Gäste in der Gastronomie

„Ein zufriedener Gast bringt zehn neue Gäste, ein unzufriedener Gast nimmt hundert mit!“

Also Vorsicht! Denn ist der Ruf erstmal ruiniert… Natürlich läuft es nirgendwo immer perfekt. Fehler passieren einfach. Wichtig ist nur, wie mit ihnen umgegangen wird. So können Kundenbeschwerden und die richtige Reaktion darauf extrem wichtig für den Erfolg eines Restaurants sein.

„Viele Köche verderben den Brei.“

Ein Spruch, der auch außerhalb der Gastronomie gilt. Wortwörtlich genommen gehört er aber eben doch in die Branche. Denn es braucht ihn einfach, den Küchenchef, der die Fäden in der Hand hat und die Küche koordiniert.

Ein Bierzapf ist ein gutes Gewerbe.

Zum Schluss noch eine Weisheit, die von William Shakespeare stammt und damals wie heute wahr ist. Denn Bier ist das beliebteste (alkoholische) Getränk der Deutschen. Es kann also nicht schaden, ein paar Sorten im Angebot zu haben. Mehr Fakten zum Thema Bier gibt es hier.

Haben wir einen wichtigen Insider vergessen, der Ihnen in der Gastronomie beinahe täglich oder zumindest regelmäßig um die Ohren fliegt? Dann gerne her damit in den Kommentaren.

Kommentare

Ausserdem empfehlen wir Ihnen

VR-Erlebnisse für alle – Die VirtuaLounge in Braunschweig

Leticia Garcia

Leticia Garcia

6 Min. zu lesen

Diversity in der Gastronomie & Hotellerie – Vielfalt als Chance

Leticia Garcia

Leticia Garcia

6 Min. zu lesen

Das Planday-Sommerfest: Karaoke, BBQ und Sport im hohen Norden

Leticia Garcia

Leticia Garcia

5 Min. zu lesen