Was Sie in unserem Webinar zum Thema #RestartGastro verpasst haben

Während der COVID-19 Krise wurden Millionen von Gastronomiebetrieben in Deutschland und die Menschen, die für sie arbeiten, in Unsicherheit gestürzt. Auch heute, während sich die Welt an eine neue Normalität inklusive zahlreicher Einschränkungen und immer neuen Hygienerichtlinien gewöhnt, bleibt weiterhin eine ständige Unsicherheit, wenn wichtige Entscheidungen getroffen werden müssen.

Eines der besten Instrumente, die Gastrobetriebe jetzt haben, um Ihren Betrieb in diese neue Zukunft zu führen, sind Daten: Welche Trends gibt es und was können die Systeme, die Sie bereits verwenden, Ihnen über den weiteren Verlauf dieses Jahres sagen? Wir haben uns mit Experten aus dem gesamten Gastgewerbe zusammengetan, um erste Learnings aus dem #RestartGastro zu präsentieren und von Betrieben aus erster Hand zu erfahren, was Sie als Nächstes tun sollten.

Um einen besseren Einblick in die unbekannte Zukunft zu bekommen und konkrete Ratschläge zum Krisenmanagement zu geben, stellten wir mit unseren Partnern von Foodnotify, FBMA, die gastgeber akademie sowie Gastrofix eine breit aufgestellte Expertenrunde in einem kostenlosen Webinar zusammen. In diesem Blogpost wollen wir einige wichtige Learnings aus diesem Webinar mit Ihnen teilen. Wenn Sie mehr wissen möchten, können Sie sich hier das Webinar in voller Länge ansehen.

Was uns Gastronomen aus ihrem Alltag erzählen

Laura Müller, CEO & Gründerin von Birdie & Co, einem Deli und Café in Düsseldorf, gab uns exklusive Einblicke in Ihren Alltag als Restaurantmanagerin. Sie präsentierte, wie Ihr Betrieb kurzfristig auf den geänderten Markt reagierte, indem sie weitere Sales-Channel, darunter einen Lieferdienst und Onlineshop, einrichtete.

“Es war eine wirkliche Achterbahnfahrt und ist es noch immer. Aber uns hat es wirklich geholfen, weiter optimistisch zu sein und weiter mit dem Team Ideen umzusetzen, kreativ zu sein und motiviert zu bleiben.”

Besonders geholfen hat es Ihrem Betrieb auch, einen klaren Change Management Prozess zu verfolgen, sich zurück auf die Kernwerte ihres Teams zu besinnen sowie digitale Tools zu verwenden, die Planung und Datenauswertung erleichtern.

Aber eine der wichtigsten Investitionen, die Gastronomiebetriebe im Moment machen können, ist die Investition in die Mitarbeitenden. Dabei ist es wichtig, mit Ihrem Team in Kontakt zu bleiben und transparent darüber zu sein, welche Pläne Ihr Betrieb hat – auch wenn sich das natürlich kurzfristig ändern kann, wenn sich Einschränkungen, Hygienerichtlinien und Ratschläge ändern.

„So viele Unternehmen haben das Gefühl, dass ihre Mitarbeiter und Kunden Teil der Familie sind, und dies ist eine wichtige Zeit, um mit ihnen in Kontakt zu bleiben und sie über die Geschehnisse auf dem Laufenden zu halten“. 

Was uns die Daten über den weiteren Verlauf des Jahres sagen

Über das Feedback von Restaurant-Managern hinaus können Daten helfen, um zu sehen, wie Ihr Betrieb im Vergleich zu anderen abschneidet. Thomas Primus von Foodnotify, einer leistungsstarken Gastronomiesoftware für die Warenwirtschaft, und Dirk Schmidt von Gastrofix, einem cloud-basierten POS-Kassensystem, präsentierten Daten aus der Corona-Krise.

  • Während dem Lockdown sank das Bestellvolumen zeitweise auf 0%
  • 80% Umsatzeinbuße seit März
  • Über die letzten Monate hinweg sehen wir einen langsamen Anstieg bis zu 60% des Bestellvolumens von Januar 2020
  • 78,3% der Restaurants erzielen seit dem Restart nur maximal 50% der üblichen Umsätze, jedes dritte Restaurant auch nur 10-25% des Vorjahresumsatzes
  • 81,5% der Betriebe können unter den Corona-Auflagen nicht wirtschaftlich arbeiten
  • Die Erholung wird einige Zeit dauern – und die Kurve wird wahrscheinlich keine V-Form haben.

Unternehmer zu sein, heißt auch, Krisenmanager zu sein – und die Corona-Krise ist eine der größten Krisen, denen sich Restaurant-Manager in unserer Lebenszeit bisher stellen mussten. Als Führungskraft ist es gerade jetzt unabdingbar, seine Zahlen zu kennen – dies ist nicht die Aufgabe des Buchhalters, sondern die Aufgabe desjenigen, der die Entscheidungen für den Betrieb trifft. Nur wenn man solide Fakten hat, kann man auch gute Entscheidungen treffen. Jeden Tag sammeln Sie eine Menge Daten – wenn Sie diese besser verstehen, können sie dies nutzen, um gestärkt aus der COVID-19 Krise hervorzugehen.

 

Im Folgenden wollen wir Ihnen einige weitere Ratschläge aus dem Webinar mitgeben, welche konkreten Schritte Sie jetzt angehen und umsetzen können.

Was können Sie als Restaurantmanager jetzt tun?

Digitale Tools nutzen, um Ihre Effizienz zu steigern

Digitale Tools können Ihnen in einer Vielzahl von Bereichen in Ihrem Betrieb helfen, um Abläufe effizienter zu gestalten und zu optimieren.

  • Digitale Tools für die Gästedatenaufname können ein wichtiger Bestandteil Ihres Corona-Konzepts werden und so sicherstellen, dass Sie richtlinienkonform arbeiten
  • Digitale Tools für die Speisekarte ermöglichen es, schnell und spontan das Angebot anzupassen und verringern gleichzeitig menschliche Kontakte
  • Ein digitales Tool zur Mitarbeiterverwaltung kann ein leistungsstarkes Kommunikationsmittel sein, um Ihr Personal zu managen und ganz einfach jederzeit mit Ihrem Team in Kontakt zu bleiben
  • Ein Waren- und Bestellsystem kann Ihnen auch dabei helfen, einen Überblick über Ihre Lebensmittelkosten zu behalten und Ihre Rezepte so anzupassen, dass Sie Ihre Rentabilität steigern können

Seien Sie transparent mit Ihrem Team. 

Otmar Mutzenbach, Vizepräsident der Food & Beverage Management Association, brachte uns wichtige Insights darin, wie Restaurantmanager jetzt Ihr Team leiten müssen, um Mitarbeitende an den Betrieb zu binden.

Kommunikation intern und extern ist aktuell das wichtigste, was Manager tun können. Es ist wichtig, sich aktiv mit ihren Mitarbeitenden auszutauschen und Arbeitsprozesse, Hygiene-Richtlinien und Umsetzung zu besprechen. Dabei geht es darum, Mitarbeitende nicht nur zu informieren, sondern auch einzubinden und mitbestimmen zu lassen.

Er gab Restaurant-Managern einen wichtigen Ratschlag mit auf den Weg: “Die Mitarbeitenden sind ihr wichtigstes Kapital. Kümmern Sie sich darum.”

Bleiben Sie flexibel und passen Sie Ihren Betrieb an

Julia Butz & Lena Weibel von der gastgeber akademie sind erfahrene Gastronomie-Beraterinnen, die vielen Betrieben durch die Corona-Krise geholfen haben. Auch sie teilten im Webinar ihre Erfahrungen und gaben konkrete Ratschläge, was Restaurant-Manager jetzt aktiv tun können.

Dabei betonten sie: “Ganz besonders wichtig ist auch, dass wir eine nachhaltige Krisenstrategie brauchen. Denn die Dauer der Krise ist nicht bekannt, und wir wissen alle nicht, was in diesem Jahr noch auf uns zukommt.”

In jeder Phase der Krise sollten sich Manager also auf die folgenden Punkte fokussieren:

  1. Gäste zu halten und zu akquirieren, indem die Community aktiv engagiert wird
  2. Liquidität zu schonen und Kosten, wo immer es möglich ist, zu senken
  3. Wirtschaftlich zu arbeiten, in dem Fokus auf Qualität statt Quantität gelegt wird

Die Corona-Krise könnte hier auch langfristige positive Auswirkungen auf die Gastronomie-Branche haben. Gastronomie-Momente werden in Folge des Lockdowns heute von den Menschen mehr geschätzt als jemals zuvor und dieser Corona-Aha-Moment kann laut Julia Butz von Gastrobetrieben für sich genutzt werden:

“Diese Sehnsucht nach Erlebnis in der Gastronomie ist eine Chance für alle Gastronomen, faire Preise zu verlangen und eine Win-Win-Win Situation zu erreichen: zufriedene Gäste, es ist wirtschaftlich attraktiv und es gibt eine zeitgemäße Mitarbeiterführung.”

Wie wir helfen können

Wir wissen, dass dies eine wirklich harte Zeit für viele Menschen ist, und die Herausforderung, in der COVID-19-Krise zu leben, ist immer noch aktuell. Wir sind stolz darauf, Tausenden von Unternehmen auf der ganzen Welt als Kommunikationsmittel zu helfen, welches Teams in schwierigen Zeiten wie diesen zusammenbringt.

Um Ihnen noch mehr wichtige Ratschläge geben zu können, haben wir uns mit unserem Partner FoodNotify zusammengeschlossen, um Ihnen Zugang zu einem exklusiven eBook zu ermöglichen. Dieses befasst sich mit dem Thema “Die Corona-Krise als Startschuss für digitale Restrukturierungen in der Gastronomie” und präsentiert Ihnen einige der wichtigsten Maßnahmen und Tipps für Unternehmer/innen in Gastronomie, Hotellerie & Catering in Zeiten von Corona. Erhalten Sie praktische Ratschläge, wie Sie Liquidität sichern, Ihren Betrieb neu organisieren und digitalisieren und wie Sie Marketing & Kommunikation für sich nutzen. Das eBook ist für Sie komplett kostenlos. Wir hoffen, es kann Ihnen als Inspirationsquelle dienen und helfen, Ihren Betrieb in diesen unsicheren Zeiten zu stärken.

Erhalten Sie hier das volle eBook zum Thema Krisenmanagement in Zeiten von Corona.

Ausserdem empfehlen wir Ihnen

Wie Sie erfolgreich einen Dienstplan erstellen

Sara Derse

Sara Derse

20 Min. zu lesen

Kostenlose Vorlage für die Dienstplanung in Excel

Sara Derse

Sara Derse

5 Min. zu lesen

KPIs, die jeder Restaurantmanager verfolgen sollte

Sara Derse

Sara Derse

10 Min. zu lesen