Podcasts sind zurzeit schwer en vogue. Mit „Gastro-Rockstar“ gibt es seit 2017 auch einen deutschsprachigen speziell für den Bereich der Gastronomie. Hier kommen gestandene Gastronomen und Gründer sowie Berater und Branchenexperten zu Wort. Es geht um Erfolge und Misserfolge, um Stolpersteine und auch darum, wie moderne digitale Tools den Unternehmer unterstützen können – zum Beispiel für die Personalplanung bzw. um einen Dienstplan zu erstellen.

 

Hung Tieu aus Stuttgart kommt aus einer echten Gastronomenfamilie. Seine Eltern betrieben lange Zeit ein vietnamesisches Restaurant in der Schwabenmetropole, ihn selbst zog es beruflich zunächst in die IT, bevor die Finger zu kribbeln begannen und er sich wieder dem Gastro-Bereich zuwandte. Zunächst in Form einiger Foodstände auf Märkte und Events, langfristig plant er aber die Eröffnung eines eigenen Restaurants. Er holt sich auf cleverem Wege jede Menge Tipps und Tricks dafür ein, indem er 2017 den Podcast „Gastro-Rockstar“ gestartet hat. Je Episode begrüßt Tieu einen Experten – entweder sind es selbst aktive Gastronomen oder Beratungsprofis, von denen er „Wissen abzapft“.

Bislang kamen in über 40 Folgen „Gastro-Rockstar“ unter anderem die auch aus dem TV bekannte Gastro-Unternehmerin Cynthia Barcomi, der Multi-Gastronom und Streetfood-Profi Till Riekenbrauk, der Einkaufs- und Verhandlungsprofi Jochen Oehler und Stefanie Rothenhöfer vom Berliner Netzwerk für Gastro-Gründer „Food Entrepreneurs Club“ zu Worte, sowohl für Branchenneulinge als auch für alte Hasen bietet der Podcast jede Menge Tipps und Insights. Auch und insbesondere das Thema Digitalisierung und die Verwendung digitaler Tools und Services für die Gastronomie spielt in vielen Folgen eine Rolle – zum Beispiel die Verwendung einer Checklisten-App für Küche und Co.

Das Dienstplanprogramm von Planday wird gleich in zwei Ausgaben von den Interviewpartnern positiv erwähnt: Sowohl der Gründer des Berliner Kult-Burgerladens „Burgeramt“, Tan Erbas (der, wie im Podcast zu hören, bisher gerne mit analogen Mitteln wie Notizblock und Stift arbeitete) ist von unserer Personalplanungs App angetan wie Küchenchef Martin Block aus Köln, den unsere Lösung beim Standbesuch auf der Internorga 2018 überzeugt hat. Weil Planday mit seinem Kassensystem (Gastrofix) kommuniziert, kann er sein Personal auch anhand der Umsätze effektiv planen. Auch gefällt ihm, dass seine Mitarbeiter mit der App eigenständig Schichten tauschen können: „Wenn einer ausfällt, kriegen die anderen die Schichten angeboten. Das ist schon echt cool.“ Den monatlichen Preis für die Software bezahle er gerne, weil er sieht, dass er viele Stunden Zeit damit sparen kann: „Früher haben wir das mit Excel gemacht, unfassbar.“ Eine bessere Werbung als eine unabhängige Empfehlung eines Branchenprofis kann es für unsere Dienstplan App eigentlich kaum geben.

Mehr Informationen und alle Folgen:

http://gastrorockstar.de/

Kommentare

Ausserdem empfehlen wir Ihnen

Produktübersicht November

Leticia Garcia

Leticia Garcia

12 Min. zu lesen

Nachhaltigkeit im Gastgewerbe

Leticia Garcia

Leticia Garcia

5 Min. zu lesen

Newsletter richtig gemacht

Leticia Garcia

Leticia Garcia

7 Min. zu lesen