Ein altes Sprichwort sagt: „Hinter jeder Software mit Grips steht ein Team mit Herz.“ Vielleicht ist diese Weisheit aber auch gar nicht so alt, sondern hat ihren Ursprung hier bei Planday. Denn stimmen tut das für uns 100%ig. Deshalb wollen wir hier den deutschen Teil unseres internationalen Teams vorstellen. Vielleicht kennen Sie ja bereits Marino, Ellen und Moritz. Sie mussten sich nämlich bereits unseren neugierigen Fragen stellen.

Business Development

Heute geben wir das Mikrofon weiter an Daniel Bergemann, unseren Senior Business Development Representative. Seine Beförderung im April 2019 wurde feierlich angekündigt mit den Worten: „When Daniel started in November 2017, he worked hard and dedicated from day one.“ (Übersetzt: „Ab seinem ersten Tag arbeitete Daniel hart und hingebungsvoll.“)

Daniel, woran genau arbeitest du so hingebungsvoll bei Planday?

Ich spreche Menschen und Unternehmen an, für die Planday und demnach auch eine Online-Demo unseres Tools interessant sein könnte. Dafür schaue ich mit ihnen gemeinsam, welche Anforderungen, wie viele Mitarbeiter und welche Ziele sie konkret haben.

Du hast nur drei Worte, um Planday zu beschreiben. Was sagst du?

Eine gute Lösung.

Der tollste Part deines Jobs?

Die Arbeit im Home Office und eine 37-Stunden-Woche. Außerdem haben wir ziemlich viel Freiheit im Rahmen der Zielsetzung.

Planday verspricht ja „Mehr Zeit fürs Wesentliche“. Was würdest du mit einer Stunde mehr am Tag tun?

Mit einer Stunde mehr im Berufsalltag würde ich natürlich mehr Termine mit potentiellen Kunden machen oder mich weiterbilden. Im Privatleben würde ich die Extrastunde natürlich mit meinem Kind verbringen, bevor es erwachsen wird.

Wer wäre dein absoluter Planday-Traumkunde?

Block House, eine auf Steaks spezialisierte Restaurantkette aus Hamburg.

Mit wem würdest du gerne mal essen gehen und warum?

Mit Franck Ribéry – vielleicht lässt er mich von seinem Gold-Steak kosten 😉

Etwas, dass du in einem Restaurant fast immer bestellst?

Milchkaffee.

Deine tollste Restauranterfahrung?

Ein Boeuf Stroganoff in einem Restaurant in Niedersachsen – purer Genuss!

Deine beste Hotelerfahrung?

Das Red Rock Resort in Las Vegas – einfach super Service, riesige Zimmer und viele Restaurants.

Lieber Daniel, vielen Dank für deine Antworten! Wir drücken dir die Daumen, dass das Dinner mit Ribéry schnellstmöglich zustande kommt.

 

Kommentare

Ausserdem empfehlen wir Ihnen

„Nur Barzahlung“ – Warum bargeldloses Bezahlen für die Gastronomie so wichtig ist

Leticia Garcia

Leticia Garcia

7 Min. zu lesen

Vier Anzeichen dafür, dass Instagram für die Hotellerie extrem wichtig ist

Leticia Garcia

Leticia Garcia

8 Min. zu lesen

Podcasts für Gastronomen

Leticia Garcia

Leticia Garcia

6 Min. zu lesen